Blogeintrag

Ein gebrauchter Tag

Die Personalsorgen sollten auch unsere erste Mannschaft treffen – ausgerechnet im Spitzenspiel gegen die punktgleiche Mannschaft aus Holzthaleben. Rosenstock und Siegel fehlten verletzt, Henning krankheitsbedingt und Daniel Callies stand auch nicht zur Verfügung. Hinzu kam, dass mit Christopher Grunwald, Sebastian Obermeit, Jonas Kühlewind, Alexander Callies und Philip Kempe gleich fünf Spieler angeschlagen in die Partie gingen.

Trump hält die Null fest

Das Spiel begann ausgeglichen. Beide Mannschaften zeigten viel Respekt vor dem Gegner und so fand das Spiel zunächst auch eher zwischen den Strafräumen statt. Nach 13 Minuten dann aber auch direkt der erste Wechsel bei uns: Kempes Verletzung brach wieder auf und er musste durch Brachmann ersetzt werden. Mit zunehmender Spieldauer wurde Holzthaleben etwas zwingender und erarbeitete sich gleich drei hochkarätige Torchancen, die jedoch allesamt vom glänzend aufgelegten Andreas Trump pariert werden konnten. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Kein Zugriff

Nach dem Seitenwechsel ändert sich das Bild wenig. Wir finden einfach nicht richtig in die Partie rein und bleiben offensiv daher einfach zu ungefährlich. Holzthaleben hat leichte Feldvorteile und die besseren Torchancen. Eine davon nutzen sie nach 51 Minuten zur nicht unverdienten Führung durch Hohbein. Eine Viertelstunde später hat unsere Mannschaft den Ausgleich auf dem Fuß. Brachmann fällt im Strafraum und Schiedsrichter Dietze pfeift (umstritten) zum Elfmeter. Gerlach tritt an und verwandelt, doch wieder der Pfiff: ein Spieler soll zu früh eingelaufen sein, der Elfmeter wird wiederholt. Den zweiten Versuch pariert Appenrodt. Zwischenzeitlich musste dann bei uns auch Obermeit seiner Verletzung Tribut zollen und wurde durch Röger ersetzt. Am Spielbild ändert sich relativ wenig. Holzthaleben bleibt insgesamt die leicht überlegenere Mannschaft und wir finden offensiv am Samstag einfach keine Mittel. In der 72. Minute dann das 0:2 – Darius Gerlach wird bei einer Ecke völlig allein gelassen und netzt im Nachsetzen ein. Bitter: eigentlich hätte es hier Abstoß geben müssen. Nichtsdestotrotz darf der gegnerische Spieler da nicht so allein gelassen werden. Kurz darauf auch noch das 0:3 durch Hohbein, kurz nachdem auch Christoph Kühlewind angeschlagen den Platz verlässt und durch Droske ersetzt wird. Den Ehrentreffer markiert dann Ezechiel Tchete in der letzten Minute, als er eine Ecke von Jonas Kühlewind elegant mit dem Außenrist verwandelt.

Fazit

Ein verdienter Sieg für Holzthaleben. Wir konnten nicht an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen und waren offensiv einfach zu unkreativ und ohne Durchschlagskraft. Sicherlich spielte auch die Verletzungslage eine Rolle. So heißt es jetzt Mund abputzen und im nächsten Spiel neu angreifen.

Die Mannschaft

12 Andreas Trump – 05 Christopher Grunwald (C), 04 Jan Höppner, 09 Sebastian Obermeit (58.min 15 Florian Röger) – 14 Stefan Nowak, 16 Stefan Gerlach – 06 Alexander Callies, 19 Jonas Kühlewind, 02 Ezechiel Nounin Tchete – 07 Christoph Kühlewind (76.min 11 Jannes Droske), 10 Philip Kempe (13.min 03 Pascal Brachmann)

Tore

51.min 0:1 A. Hohbein
72.min 0:2 Gerlach
78.min 0:3 T. Hohbein
90.min 1:3 Nounin Ezechiel Tchete (J.Kühlewind)

Hinterlassen Sie ein Nachricht