Blogeintrag

Erneutes Unentschieden

Am Samstag reiste unsere Kreisligamannschaft nach Kleinfurra zum dortigen Tabellenführer. Die Gastgeber starteten mit einem fulminanten 1:4-Sieg in die Saison, welcher ihr die Poleposition einbrachte. Die Vorzeichen für unsere Elf standen eher nicht so gut: Neben dem schon länger verletzten Lucas Rosenstock und den verhinderten Daniel Callies, Marc Amling und Phil Degenhardt, mussten wir verletzungsbedingt auch auf Christoph Kühlewind und Christoph Steiner verzichten. Philip Kempe ging angeschlagen in die Partie und Ezekiel Tchete saß ebenso angeschlagen auf der Bank.

Später Treffer zum Rückstand

Zu den ersten Minuten der Partie weiß man eigentlich nicht so recht, was man schreiben soll. Die Partie plätscherte zwischen den Strafräumen so vor sich hin. Beide Mannschaften wollten zwar irgendwie einen Treffer erzielen, beide Mannschaften fanden aber auch keine Mittel. Nach 20 Minuten war dann auch für Philip Kempe Schluss und er musste seiner Verletzung Tribut zollen. Die größten Chancen für unsere Mannschaft besaßen Stefan Gerlach und Lukas Henning. Gerlach überlief nach einem langen Knopp-Abschlag die Kleinfurraer Hintermannschaft, um kurvte auch den Torwart, kam dabei etwas vorm Kurs ab und nach einigen Drehungen und Körpertäuschungen schoss er dem liegenden Keeper den Ball in die Hände. Wenig später tankte sich Henning auf links durch und schoss Heidrich die Kugel vor die Brust. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit geht Kleinfurra in Führung. Nach einer Ecke trifft Bock, wobei das Tor zumindest handverdächtig, aber auch nicht unverdient, war.

Später Ausgleich

Nach dem Seitenwechsel wird unser Spiel etwas besser, aber ansehnlichen Fußball sieht niemand am Samstag auf diesem Sportplatz.  Unser Team taucht immer mal wieder rund um den Strafraum auf, versteht es aber nicht, auch den Abschluss zu finden. Die Gastgeber hingegen bleiben durch Konter gefährlich und einer dieser Konter sollte uns auch noch nachhaltig begleiten. Unsere Abwehr sieht nicht gut aus, Knopp kommt herausgeeilt und trifft statt des Balles den Gegenspieler – folgerichtig sieht er die Ampelkarte. Wir wünschen an dieser Stelle dem verletzten Spieler eine gute Besserung und baldige Rückkehr auf den Platz! Stefan Gerlach geht dafür in den Kasten. Aber statt das der Gastgeber nun vollends die Kontrolle übernimmt, werden wir stärker und drängen zunehmend auf den Ausgleich. Auch dieser fällt in letzter Sekunde. Nach einem Handspiel im Strafraum gibt es Elfmeter für uns, welchen Jonas Kühlewind sicher zum Endstand verwandelt.

Fazit

Am Ende geht das Unentschieden schon in Ordnung. Fußballerisch war das allerdings nicht viel. Unser Pass- und Aufbauspiel bleibt sehr lückenhaft. Da muss dringend dran gearbeitet werden.

Hinterlassen Sie ein Nachricht