Heimspiel gegen Ilfeld

SV Grün-Weiß-Uthleben 7 - 0 Sv Ilfeld II
10 Sep 2016 - 14:00Helmepark

Am Samstag musste unsere erste Mannschaft daheim gegen die Kreisoberliga-Reserve des SV Ilfeld antreten. Dabei musste man zwar auf einige Spieler verzichten, konnte sich jedoch über das Comeback von Vize-Kapitän Christoph Steiner, nach seiner Verletzungspause, freuen.

Dominanz ab der 1. Minute

Unsere Mannschaft zeigte von der ersten Spielminute an, wer hier der Herr im Haus ist. Man kontrollierte das Spiel nach Belieben und fuhr immer wieder gezielt aufgebaute Angriffe auf das Ilfelder Tor. Nur am letzten Pass oder am Abschluss sollte es, wie so oft, zunächst noch scheitern. Nach 18 Minuten dann die hochverdiente Uthleber Führung. Philip Kempe wird im Strafraum freigespielt und trifft aus halbrechter Position flach und mit Hilfe des Innenpfostens ins lange Eck. Ilfeld versuchte sich in der Folgezeit etwas aufzubäumen, kam jedoch nie gefährlich vor das Uthleber Tor. Die kurze Uthleber Verschnaufpause endete spätestens mit dem 2:0. Oppenberger legt im Strafraum quer und Pflug netzt sicher ein. Vor der Halbzeit gab es noch eine Aktion mit Seltenheitswert: Einen Uthleber Torerfolg nach einem Freistoß. Oppenbergers Freistoß kann die Ilfelder Nummer eins nur prallen lassen. Den ersten Nachschuss von Pflug, pariert der Ilfelder Pape noch auf der Linie, aber beim Zweitversuch – einem Hammer von Christoph Steiner – konnte niemand mehr retten. Gelungenes Comeback für unseren Vize-Kapitän! 3:0 hieß es somit zur Halbzeit, ein Ergebnis mit dem Ilfeld gut leben konnte.

Ilfeld ohne Torszene

Nach dem Seitenwechsel ändert sich das Bild nicht. Uthleben bestimmt die Partie und Ilfeld ist um Schadensbegrenzung bemüht. Einzig zwei Freistöße von der Mittellinie finden den Weg in Richtung Trump-Tor, der sonst einen ruhigen Nachmittag genoss. Per Doppelpack erhöht Kempe dann auf 4:0 und 5:0. Erst legt Kevin Schlegel überlegt im Strafraum quer, fünf Minuten später überlupft Oppenberger die Ilfelder Abwehr in den Lauf von Kempe. Den sechsten Treffer erzielt Chris Oppenberger dann selbst. Nachdem er bei einem Solo-Lauf gleich fünf Ilfelder stehen ließ, hämmerte er den Ball ins lange Eck. Der Schlusspunkt der Partie war dann gleichbedeutend mit dem 7:0. Der eingewechselte Tim Rosenstock wird an der Strafraumgrenze freigespielt, zirkelt den Ball ins lange Eck, der starke Ilfelder Diener im Tor war bereits geschlagen, doch erneut ist Pape zur Stelle und rettet zunächst. Während sich die Ilfelder noch über die entschärfte Situation freuen, schnappt sich Kevin Schlegel den Ball auf der rechten Außenbahn, flankt in den Strafraum, wo der engagierte Phillip Tepper die Kugel irgendwie über die Linie drückt.

Fazit

Absolut verdienter Sieg unserer Mannschaft. Sicherlich muss man berücksichtigen, dass die Ilfelder nicht zu den stärksten Mannschaften der Liga zählen, aber dennoch konnte man seiner Favoritenrolle heute absolut gerecht werden. In der Defensive wurde nicht eine Torchance zugelassen, im Zusammenspiel wurde konzentriert und kontrolliert gespielt und in der Offensive etliche Möglichkeiten kreiert. Einzig die Chancenverwertung ließ heute noch Verbesserungspotential zu.

Die Aufstellung

01 Andreas Trump – 15 Lucas Rosenstock, 14 Stefan Nowak, 02 Christoph Steiner – 03 Nico Leitner – 13 Sascha Pflug (65. 08 Oliver Steiner), 07 Philip Kempe, 11 Chris Oppenberger (80. 13 Sascha Pflug), 06 David Schlegel (54. 10 Tim Rosenstock) – 09 Phillip Tepper, 12 Kevin Schlegel

Tore

18.min 1:0 Philip Kempe
30.min 2:0 Sascha Pflug (Oppenberger)
35.min 3:0 Christoph Steiner
58.min 4:0 Philip Kempe (K.Schlegel)
63.min 5:0 Philip Kempe (Oppenberger)
78.min 6:0 Chris Oppenberger
88.min 7:0 Phillip Tepper (K.Schlegel)