Blogeintrag

Leistungsgerechtes Unentschieden im Spitzenspiel

Vor dem schweren Auswärtsspiel in Neustadt hätten die Zeichen durchaus besser stehen können. Mit Ludwig, Oppenberger, Leitner, Wolfram, Pflug und Heinrici mussten wir gleich auf sechs Stammkräfte verzichten. Dennoch wollte man den Kopf nicht in den Sand stecken und etwas Zählbares aus Neustadt mitnehmen.

Feldüberlegenheit nicht genutzt

Genau so begann dann auch die Partie. Bereits nach wenigen Augenblicken hätte unsere Mannschaft in Führung gehen müssen! Tepper erläuft sich einen langen Ball, schiebt ihn jedoch an Torwart und Tor vorbei. Das war eine hundertprozentige Chance! Unsere Mannschaft sollte auch in der Folgezeit die dominierende Mannschaft in dieser Partie bleiben, machte es sich aber oftmals im Aufbauspiel selbst zu umständlich. Neustadt fand, bis auf einen Wasielewski-Kracher, der an Trumps Gehäuse vorbeizischte, selten einen Weg durch die Uthleber Defensive. Nach 25 Minuten dann aber die Heimführung. Ein Handspiel im Strafraum hatte einen Elfmeter zur Folge, den Carsten Metelka sicher verwandelt, auch wenn Trump in der richtigen Ecke war. Auch nach dem Rückstand bleibt unsere Mannschaft besser, kann aber immer weniger zwingende Chancen herausspielen. Zehn Minuten nach dem Tor dann der Schock für Grün Weiß: Tepper verdreht sich das Bein und bleibt liegen. Schnell ist klar, die Verletzung ist so schwer, dass der Rettungswagen geholt und er ins Krankenhaus gebracht werden musste. An dieser Stelle wünschen dir, Phillip, eine gute Besserung und schnelle Genesung! Für Tepper kam Oliver Steiner in die Partie. Kurz vor der Pause dann noch der verdiente Ausgleich. Nach einem Freistoß von Kempe, ist es Lucas Rosenstock, der im Strafraum am energischsten nachsetzt und den Ball irgendwie über die Linie drückt.

Neustadt dreht auf

Nach dem Seitenwechsel wandelt sich das Bild. Neustadt übernimmt das Kommando und kommt zu einigen guten Chancen. Gerade in dieser Phase hat unsere Mannschaft den Faden völlig verloren und kann nur selten für Entlastung sorgen. Trotz Feldüberlegenheit und guten Einschussmöglichkeiten findet der Ball selten den Weg direkt auf das Trump-Gehäuse. Erst kurz vor Ende der Partie kommt auch Uthleben wieder zu Offensiv-Möglichkeiten, vermag es aber auch nicht, diese zu einem Treffer zu nutzen

Fazit

Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden. Beide Mannschaften waren eine Halbzeit das spielbestimmende Team und haben jeweils zu wenig aus ihren Chancen gemacht.

Die Mannschaft

01 Andreas Trump – 02 Christoph Steiner, 14 Stefan Nowak, 04 Jaspar Gemperlein – 03 Lars Ehrich – 06 David Schlegel, 13 Justin Gerard Toepfer, 07 Philip Kempe (C), 15 Lucas Rosenstock – 09 Phillip Tepper (35. 08 Oliver Steiner), 11 Kevin Schlegel

Tore

25.min 1:0 Metelka
45.min 1:1 Lucas Rosenstock (Kempe)

 

Hinterlassen Sie ein Nachricht