Blogeintrag

Stark gespielt, aber trotzdem verloren

Der Pokal brachte uns mit dem SV Kalbsrieth ein echtes Kracherlos. Die Gäste rangierten auf Platz sechs der Kreisoberliga und spielen somit auch zwei Klassen über unserer Mannschaft.

Frühe Führung

Trotzdem beginnt das Spiel wie für uns gewünscht. Die Dudek-Elf steht tief und lockt so die Kalbsriether aus der eigenen Hälfte heraus. Einen langen Ball von Heise über die Abwehr kann der flinke Christoph Kühlewind daher zur frühen Führung per Direktabnahme einnetzen. Kalbsrieth zeigt sich wenig geschockt und kann mit den ersten beiden Torschüssen die Partie zu ihren Gunsten drehen. Danach entwickelt sich ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften gehen mit offenen Visier nach vorn. Die Zuschauer sehen dabei einige schöne Spielzüge und viel Leidenschaft auf dem Platz, ohne das es zu irgendeinem Zeitpunkt unfair wird.

Entscheidung erst kurz vor Schluss

Nach dem Seitenwechsel ändert sich das Bild nicht. Es bleibt eine hart, aber fair, umkämpfte Partie, in der beide Mannschaften dem Tor nah sind, jedoch ihre Chancen beiderseits nicht nutzen. Erst kurz vor Ende der Partie das spielentscheidende Tor von Kalbsrieth, dass den 1:3-Endstand markiert.

Fazit

Unsere Mannschaft hat eine bärenstarke Leistung gezeigt. Man hat gesehen, dass dieses Team nichts in der 1. Kreisklasse verloren hat. Lange Zeit konnte man das Spiel offen gestalten und hatte selbst die Möglichkeit den Platz als Sieger zu verlassen.

Die Mannschaft

12 Andreas Trump – 02 Nico Leitner, 11 Chris Oppenberger (C) (61.min 18 Jonas Kühlewind), 05 Christopher Grunwald – 15 Martin Heise (65.min 04 Lucas Rosenstock), 08 Marc Amling – 16 David Schlegel (81.min 14 Hannes Brunner), 07 Philip Kempe, 03 Daniel Callies, 17 Tim Bernsdorf – 07 Christoph Kühlewind

Tore

06.min 1:0 Christoph Kühlewind (Heise)
13.min 1:1 Mertens
17.min 1:2 Kluschnik
86.min 1:3 Mertens

Hinterlassen Sie ein Nachricht