Blogeintrag

Verdient in die nächste Runde eingezogen

Nachdem man in der vorangegangene Woche in der Verlängerung gegen den SV Clingen die Qualifikation zum Krombacher Kreispokal perfekt machte, stand am Samstag nun die erste Runde ins Haus. Gegner sollte die SG Donndorf sein – souveräner Aufsteiger in die Kreisliga in der vergangenen Saison und damit ein echter Brocken für unsere erste.

Gegentor sorgt nur kurz für Unsicherheit

Doch entgegen der Erwartungen einer engen Partie und der heimischen Underdog-Rolle übernahm unsere Mannschaft vom Punkt weg das Kommando und drückte die Donndorfer in die eigene Hälfte. Gleich in den ersten zwei Minuten kommt der sehr agile Stefan Gerlach zu zwei guten Einschussmöglichkeiten. Kracht sein erster Schuss noch an den Querbalken, landet der zweite knapp über dem Tor. Und so ging das Spiel weiter: Die SpG Sundhausen/Uthleben veranstaltet einen regelrechten Offensivlauf und die Gäste haben alle Hände voll mit der Verteidigung zu tun. Nach einer viertel Stunde dann die heimische Führung: Einen Freistoß an der Mittellinie führt Marc Amling schnell und lang auf den enteilten Christoph Kühlewind aus, der sich die Chance nicht entgehen lässt und sicher zur verdienten Führung einnetzt. Auch danach spielt unser Team weiter munter nach vorn. Ein langer Ball in die Offensive hämmert Donndorfs Keeper Ludwig lang aus der Defensive heraus und überspielt damit die gesamte Uthleber Defensive direkt auf Neukirch, der im Zweikampf mit unserem Keeper Knopp zu Fall kommt und Eilenstein entscheidet sofort auf Elfmeter. Marco Wemme tritt an und verwandelt sicher zum 1:1 – nach einer halben Stunde der erste Torschuss der Gäste. Danach ist unsere Mannschaft kurz geschockt, was Donndorf die Möglichkeit gibt ins Spiel zu finden. Doch die kurze Unsicherheitsphase überstehen wir schadlos, auch weil der Pfosten sowie Rosenstock und Amling retteten. Danach geht es wieder nach vorn und prompt fällt die erneute Führung. Kempe gibt den Ball an Gerlach weiter, der seinen starken Auftritt selbst mit dem 2:1 belohnt.

Kempe und Kühlewind entscheiden Partie

Nach dem Seitenwechsel der frühe und erneute Ausgleich: Wieder ein Zweikampf im Strafraum, wieder liegt ein Donndorfer Spieler und wieder gibt es Elfmeter. Czekalla tritt an, Knopp ist am Ball dran, kann aber den Einschlag nicht verhindern. Anders als in Durchgang eins gibt es nun keine Schwächephase unserer Mannschaft – es wird sofort auf die erneute Führung gespielt. Nach 65 Minuten gelingt diese auch: Lukas Henning spielt den Ball lang an der Außenlinie auf den sehr engagierten Christoph Kühlewind, welcher sich gegen alle Verteidiger durchsetzt, nach innen zieht, den besser positionierten Kempe sieht, querlegt und unsere Mannschaft führt erneut. Nur fünf Minuten später bedankt sich Philip Kempe für die Vorlage und legt seinerseits Christoph Kühlewind das 4:2 auf. Eine viertel Stunde vor Schluss aber nochmal die Gäste: Einen Freistoß verteidigen wir schlecht und Sascha Heller trifft per Fallrückzieher zum 4:3-Anschluss. Doch auch das bringt die Gäste nicht wirklich ins Spiel. Stattdessen spielt die SpG Sundhausen/Uthleben auf das 5:3, doch das soll nicht mehr fallen.

Fazit

Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wieder. Unsere Mannschaft bot über fast 90 Minuten eine sehr ansehnliche Leistung und hat hoch verdient gewonnen. Die wenigen defensiven Wackler hat Donndorf gnadenlos bestraft.

Die Mannschaft

26 Sebastian Knopp – 02 Nico Leitner, 14 Stefan Nowak (C), 06 Lucas Rosenstock (44.min 11 Jonas Kühlewind) – 08 Marc Amling, 15 Martin Heise – 05 Pascal Brachmann (58.min 17 Lukas Henning), 16 Stefan Gerlach, 04 David Schlegel (67.min 03 Florian Röger) – 10 Philip Kempe, 07 Christoph Kühlewind

Tore

15.min 1:0 Christoph Kühlewind (Amling)
27.min 1:1 Wemme (Foulelfmeter)
36.min 2:1 Stefan Gerlach (Kempe)
47.min 2:2 Czekalla (Foulelfmeter)
65.min 3:2 Philip Kempe (C.Kühlewind)
70.min 4:2 Christoph Kühlewind (Kempe)
75.min 4:3 Heller

Hinterlassen Sie ein Nachricht