Blogeintrag

Vorberichte 17. Spieltag Saison 2021/2022

Am Samstag stehen erstmals zwei Heimspiele auf dem Programm. Beide Teams werden im Helmestadion richtig gefordert.

Den Start macht dieses Mal unsere zweite Mannschaft. Sie empfängt die Kreisliga-Reserve des VfB Werther. Die Gäste haben aus acht Spielen einen Sieg, ein Unentschieden sowie sechs Niederlagen geholt. Acht Tore bedeutet die schlechteste Offensive, hingegen steht die Defensive für die Staffelverhältnisse mit 22 Gegentoren solide da. Die Punkte holten die Gäste ausschließlich auswärts, wo sie ein Spiel gewannen, eins Unentschieden spielten und eine Partie verloren ging. Dabei kassierten sie lediglich drei Gegentore, genauso viele erzielten sie auch. Einen besten Torschützen gibt es nicht wirklich, denn keiner der Gästespieler hat mehr als einen Treffer bisher erzielt.
Unsere Mannschaft hat jetzt richtig was gut zu machen. Nach der blamablen 3:1-Niederlage in Liebenrode muss man sich ordentlich strecken, um in Sundhausen endlich wieder zu punkten. Durch unsere Niederlage und Wofflebens Sieg ging es in der Tabelle einen Platz nach unten auf Rang fünf. Dennoch stellt man nach wie vor die drittbeste Offensive und drittbeste Defensive der Staffel. Bester Torschütze ist Christoph Kühlewind gefolgt von Atze Dudek, Jannes Droske und Kevin Schlegel. Das Hinspiel gewann unsere Mannschaft mit 0:3, wobei Atze Dudek alle drei Treffer erzielte.
Anstoß ist am Samstag 12:45 Uhr im Helmestadion. Die Partie leitet der Sportsfreund Falko Güntzel.

Im Anschluss bittet unsere erste Mannschaft die dritte Vertretung des BSV Eintracht Sondershausen zum Tanz um das runde Leder. Die Gäste kämpfen um Platz eins in der Staffel und spielen eine starke Saison. Elf Siege, drei Unentschieden und lediglich zwei Niederlagen stehen zu Buche. 41 Tore hat man dabei erzielt und mit 15 Gegentoren die beste Defensive der Staffel. Elf dieser 41 Tore erzielte man dabei allerdings allein im letzten Spiel gegen Oldisleben. Das bedeutet in der Abrechnung Platz zwei in der Tabelle. Auswärts holten die spielstarken Gäste fünf Siege, ein Unentschieden bei einer Niederlage, erzielten dabe 14 Tore und kassierten sechs Gegentreffer. Bester Torschütze der Gäste ist Henry Werner mit zehn Toren, gefolgt von Paul Kellermann mit neun Treffern.
Unsere erste Mannschaft pendelt auf den Mittelfeldplätzen hin und her. Derzeit ist es wieder Rang acht. Sieben Siege, ein Unentschieden und acht Niederlagen sowie 43 zu 35 Tore stehen auf dem Konto. Auf heimischen Rasen sieht das besser aus: fünf Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen stehen da zu Buche. Seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs sogar noch besser: aus drei Spielen holte man zwei Siege und ein Unentschieden. Das gibt Mut für die schwere Partie. Unser bester Torschütze ist Philip Kempe mit 13 Saisontoren, gefolgt von Christoph Kühlewind mit 12 Treffern.
Das Hinspiel gewannen die Gäste nach einer intensiven Partie knapp mit 3:2.
Anstoß ist am Samstag 15 Uhr im Helmestadion. Die Partie leitet der Sportsfreund Johannes Rahmig. Ihm assistieren die Sportsfreunde Falko Güntzel und Lutz Wille.

Hinterlassen Sie ein Nachricht