Blogeintrag

Vorberichte 18. Spieltag Saison 2021/2022

Am Wochenende sind wieder beide Mannschaften im Spielbetrieb aktiv. Dieses Mal steht unsere Spielgemeinschaft vor einer großen Herausforderung, denn trotz langer Verletztenliste müssen beide Teams zeitgleich auswärts antreten.

Unsere zweite Mannschaft fährt am Sonntag nach Urbach. Die Gastgeber, die in der kommenden Spielzeit eine Spielgemeinschaft mit dem SV Bielen bilden wollen, spielen um den Aufstieg mit. Aus zehn Partien stehen neun Siege sowie eine Niederlage zu Buche. 33 Tore sind der zweitbeste Sturm der Staffel, sechs Gegentore die mit Abstand beste Defensive. Zu Hause ist die Weste blütenweiß: Fünf Spiele, fünf Siege, 20 der 33 Tore erzielt und nur zwei der sechs Gegentore kassiert. Da wartet ein echter Brocken, zumal die Gastgeber dringend wieder einen Sieg benötigen, um wieder an Bleicherode II vorbeiziehen zu können. Die besten Torschützen sind Sven Schwartz und Felix Bosse mit je acht Toren, gefolgt von Steve Dommrich mit sieben Treffern.
Unsere Mannschaft konnte zuletzt wieder einen Sieg einfahren und auf den vierten Tabellenrang vorschieben. 30 erzielte Tore und 22 Gegentore bedeuten jeweils den drittbesten Sturm wie auch die drittbeste Abwehr der Staffel. Aus zehn Spielen holte man vier Siege, ein Unentschieden bei fünf Niederlagen. Auswärts ist noch Luft nach oben. Aus vier Spielen gab es drei Niederlagen bei nur einem Sieg. Man erzielte dabei nur vier Tore, kassierte aber auch nur sieben Gegentreffer. Bester Torschütze ist Christoph Kühlewind mit fünf Toren, gefolgt von Atze Dudek mit vier Treffern.
Anstoß ist am Sonntag 14 Uhr auf dem Sportplatz in Urbach. Die Partie leitet der Sportsfreund Michel Ebert.

Unsere erste Mannschaft reist 60 Kilometer in den Kyffhäuserkreis nach Donndorf. Die Gastgeber kämpfen gegen den Abstieg und brauchen jeden Punkt, um in der Liga bleiben zu können. Zwei Siege und zwei Unentschieden holte man erst aus 17 Partien und steht damit auf dem vorletzten Tabellenrang. Dabei hat man sowohl den schwächsten Sturm (15 Tore) wie auch die zweitschwächste Defensive (55 Gegentore). Beide Siege holte die SG Donndorf allerdings auf heimischen Rasen, ist aber dennoch das schwächste Heimteam der Staffel. Die besten Torschützen sind Robert Michael und Marco Wemme mit je drei Ligatoren.
Unsere Mannschaft konnte zuletzt erneut die Heimstärke unter Beweis stellen, den Tabellenzweiten mit 5:2 nach Hause schicken und der bis dato besten Defensive der Liga fünf Tore einschenken. Auswärts kränkelt man aber deutlich. Nur zwei Siege gab es da bisher zu verzeichnen. In Donndorf muss man den Bock endlich umstoßen und auch in der Fremde wieder drei Punkte einfahren. Unser bester Torschütze ist Philip Kempe mit 15 Toren, gefolgt von Christoph Kühlewind mit 12 Toren.
Das Hinspiel gewann unsere Mannschaft mit 5:2 im Helme Park. Allerdings wurde man auch dort schon gewarnt und ging zu Beginn der Partie gleich zweimal in Rückstand.
Anstoß ist am Sonntag 14 Uhr auf dem Sportplatz in Donndorf. Die Partie leitet der Sportsfreund Robert Böttcher. Ihm assistieren die Sportsfreunde Paul Sickel und Peter Köthe.

Hinterlassen Sie ein Nachricht