Blogeintrag

Vorberichte Heimspielwochenende gegen Bleicherode

Am kommenden Wochenende stehen wieder zwei Heimspiele für unsere beiden Mannschaften ins Haus. Zu Gast werden jeweils die Teams des SV Glückauf Bleicherode sein.

Den Startschuss gibt unsere zweite Mannschaft. Die Reserve der Kali-Städter ist noch verlustpunktfrei und rangiert derzeit auf dem zweiten Tabellenrang. Zuletzt gewann man sogar in Unterzahl gegen Mitfavorit Urbach auswärts. Besonders aufpassen wird unsere Abwehrreihe auf Eric Benkenstein müssen, der mit acht Toren die Torjäger-Liste der Staffel erneut anführt.

Unsere Mannschaft holte auf fünf Spielen bisher zehn Punkte und rangiert auf Platz vier, punktgleich mit den drittplatzierten Urbachern. Zuletzt gab es zwei Siege in Folge und man konnte wie auch Bleicherode II bereits 21 mal in das gegnerische Tor treffen. In der vergangenen Saison holte man gegen Bleicherode II einen Sieg im Heimspiel sowie eine Niederlage auswärts. Man weiß also sowohl wie man gegen die West-Landkreisler gewinnen, aber auch wie man verlieren kann.

Anstoß der Partie ist 13 Uhr im Helmestadion. Das Spiel leitet der Sportsfreund Frank Henne.

Unsere erste Mannschaft schließt sich gegen die erste Vertretung der Bleicheröder an. Die Gäste sind nach sechs Spieltagen Tabellenführer und gewannen fünf ihrer Partien bei einer Niederlage. Sie stellen derzeit den besten Sturm und die beste Abwehr der Staffel und marschieren Richtung Saisonziel Aufstieg.

Unsere erste Elf kommt noch nicht so richtig in Fahrt. Man rangiert derzeit nur auf Platz 11, hat jedoch zwei Partien weniger absolviert und mit vielen Verletzten zu kämpfen. Drei der vier Partien blieb man jedoch ungeschlagen, drehte zuletzt sogar noch ein 0:2-Rückstand innerhalb der letzten sieben Minuten in ein 2:2-Unentschieden. Eine ähnlich große Moral wird es auch benötigen, wenn man auch gegen Bleicherode etwas Zählbares im Helmestadion behalten möchte.

Anstoß ist 15 Uhr im Helmestadion. Die Partie leitet der Sportsfreund Stefan Ruppert. Ihm assistieren Frank Henne und Steffen Eilenstein.

Hinterlassen Sie ein Nachricht