Blogeintrag

Vorberichte zum Wochenende

Am Wochenende sind unsere beiden Teams wieder auswärts dran und den Fans wird gleich an beiden Tagen Fußballkost geboten.

Zweite muss zum Derby

Den Auftakt macht wie so oft unsere zweite Mannschaft. Es geht in den Nachbarort zum Derby nach Heringen. Die Germania ist im vergangenen Jahr aus der Kreisliga abgestiegen und versucht nun mit einigen jungen Spielern und neuem Trainer einen Neuanfang zu starten. Die Heringer sind als Absteiger Mitfavorit der Staffel und untermauerten dies auch mit zwei Siegen zum Start der Saison. Zu Beginn der Saison testete unsere zweite gegen die Heringer und unterlag knapp und unglücklich mit 0:1.

Unsere Elf wartet weiter auf ihren ersten Saisondreier. Spielerisch weiß sie oft zu überzeugen, nur diese Sache mit dem Toreschießen will noch nicht so richtig gelingen. Am Samstag wartet mit Heringen ein echter Brocken, bei dem jeder Spieler an seine Leistungsgrenze gehen muss, wenn man etwas mitnehmen möchte und nach den zwei Niederlagen und einem Unentschieden zu Beginn der Saison auch in Heringen etwas Zählbares mitnehmen zu können.

Anstoß ist am Samstag 15 Uhr im Stadion der Bauarbeiter in Heringen. Die Partie leitet der Sportsfreund Marco Gaßmann.

Liebenrode eine Wundertüte

Unsere erste Mannschaft fährt am Sonntag nach Liebenrode. Die Gastgeber haben bisher erst ein Saisonspiel absolviert und verloren am letzten Spieltag 6:3 in Lipprechterode. Gespielt wurde hier allerdings nach dem „Norweger“-Modell, weswegen das Spiel kein echter Wegweiser ist. Klar ist jedoch, dass die Spielstätte, ein sehr kleiner, welliger und tiefer Platz, der Liebenröder in der Vergangenheit schon häufiger zu einem Stolperstein für so manchen Favoriten wurde.

Unsere erste Mannschaft kommt mit breiter Brust angereist. Bisher ist man in Liga und Pokal ungeschlagen, bezwang zuletzt Primus in der Staffel 2 Hohenebra im Pokal und Mitfavorit Woffleben in der Liga. Die Rollen sind in dieser Partie zwar klar verteilt, jedoch wurde das in Niedersachswerfen schon einmal zur Hürde für unsere Elf. Deswegen gilt auch in Liebenrode 90 Minuten voll fokussieren und Vollgas geben, um am Ende auch die drei Punkte mitnehmen zu können.

Anstoß ist am Sonntag 14 Uhr auf dem Sportplatz in Liebenrode. Die Partie leitet der Sportsfreund Joachim Kutsche.

Hinterlassen Sie ein Nachricht