Blogeintrag

Zu hoch ausgefallen

Im Auswärtsspiel gegen Krimderode wollte man den positiven Trend der vergangenen Wochen bestätigen. Leider musste man auf etliche Stammspieler aus verschiedenen Gründen verzichten –  so fehlten uns am Samstag unter anderem Kapitän Philip Kempe, Chris Oppenberger, Siegfried Dünnhaupt (alle krank), Florian Heinrici, Christoph Steiner, Benjamin Kaps (privat verhindert) und David Schlegel (Arbeit). Zu allem Überfluss verletzte sich unser Stammtorwart Andreas Trump noch beim Aufwärmen, so dass Stephan Hesse sein Saisondebüt im Tor gab.

Ein verteiltes Spiel

Trotz all der Ausfälle begann das Spiel mit einer hundertprozentigen Chance für unsere Mannschaft. Die Krimderöder Abwehr war zu zögerlich, so dass Kevin Schlegel sich einen Ball erkämpfen konnte, diesen quer auf den freistehenden Lars Ehrich legte, der jedoch aus 15 Metern verzog. Das hätte schon die Führung für unser Team sein müssen, da war noch nicht mal eine Minute gespielt. Danach fangen sich die Gastgeber aber wieder und übernehmen die Spielführung, während unser Team defensiv sicher steht und auf Konter lauert. So war es dann auch die erste halbe Stunde ein verteiltes Spiel, in dem Krimderode mehr Spielanteile besaß und Uthleben durch Konter gefährlich blieb. Nach knapp 30 Minuten dann aber die Heimführung. Thomas kann aus dem Gewühl heraus einnetzen. Etwa zehn Minuten später noch das 2:0. Pietzsch bekommt dabei den Ball im Mittelfeld, legt ein Solo über den halben Platz hin und vollstreckt mit einem Hammer in die kurze Ecke.

Schlegel-Traumtor reicht nicht

Nach dem Seitenwechsel fällt das schnelle 0:3. Erneut ist Thomas der Torschütze. Doch unsere Mannschaft gibt sich nicht auf und antwortet. Einen Abpraller nimmt Kevin Schlegel volley und jagt den Ball unhaltbar in den Winkel – Traumtor zum Anschluss! Danach hat unser Team weitere Einschussmöglichkeiten und ist dem 2:3 auf der Spur, doch ein Doppelschlag von Bula und Dorn entscheidet die Partie zu Gunsten der Gastgeber. Auch danach, trotz des Standes von 1:5, gab sich unsere Mannschaft nicht auf und versuchte das Ergebnis noch zu korrigieren, scheiterte aber wie so oft an der eigenen Chancenverwertung.

Fazit

Insgesamt eine ordentliche Leistung. Krimderode ist am Ende verdient als Sieger vom Platz gegangen, da sie sich in den entscheidenden Momenten effektiver vor dem Tor gezeigt haben. Unsere Mannschaft kämpfte über 90 Minuten aufopferungsvoll und hielt sehr gut dagegen, hatte aber im Abschluss einfach kein Glück. Die Tore waren aber auch Geschenke unseres Teams, wo wir es Krimderode zu leicht gemacht haben.

Tore:
26.min 1:0 Thomas
35.min 2:0 Pietzsch
48.min 3:0 Thomas
53.min 3:1 Kevin Schlegel
63.min 4:1 Bula
68.min 5:1 Dorn

Uthleben spielte mit: 01 Stephan Hesse – 15 Lucas Rosenstock, 14 Stefan Nowak (C), 04 Jaspar Gemperlein – 05 Nico Leitner, 06 Sascha Pflug – 13 Justin Gerard Toepfer, 10 Tim Rosenstock (46. 11 Marcus Wolfram), 08 Oliver Steiner – 12 Kevin Schlegel, 09 Lars Ehrich (80. 10 Tim Rosenstock)

2 Antworten

  1. Great site you have here but I was curious if you knew of any discussion boards that cover the same topics talked about here? I’d really like to be a part of online community where I can get advice from other knowledgeable individuals that share the same interest. If you have any recommendations, please let me know. Appreciate it!

  2. I simply want to mention I’m all new to weblog and absolutely enjoyed your web blog. More than likely I’m going to bookmark your website . You actually have beneficial writings. Bless you for sharing with us your blog.

Hinterlassen Sie ein Nachricht